19 Unterelchinger See

Lage
Zwischen Unterelchingen und Weißingen liegt rechter Hand vor dem Auwald der nicht allzu große See. Von seinem steil abfallenden östlichen Ufer aus, kann man in dem klaren Wasser die abwechslungsreiche Struktur des Gewässers deutlich erkennen. Im nördlichen Teil befindet sich eine kiesige Flachwasserzone mit vereinzeltem Rohrbewuchs und einer kleinen Insel. Hier ist in den Sommermonaten eine viel versprechende Angelstelle auf Karpfen und Schleie. Die tieferen Stellen im See befinden sich entlang des östlichen Ufers. Hier stehen auch die Hechte im Gewässer. Im Süden läuft der See flach und recht moorig in einer Verengung aus. Die Unterwasserpflanzen sind im Sommer recht zahlreich, die Kiesrücken und tiefere Stellen im See lassen eine erfolgversprechende Fischerei aber durchaus zu. Außer Karpfen und Schleien, sowie den üblichen Weißfischen kommt noch der Hecht, Aal und Grasfisch im Gewässer vor.

Fischbestand:
Karpfen, Graskarpfen, Zander, Hecht und vieles mehr

Wasserfläche: 2,00 ha

Bilder von Fängen:
Sie haben einen schönen Fisch gefangen? Dann senden Sie uns Ihr Bild unter topfaenge@fischereiverein-elchingen.de zu und seien Sie der Erste welcher hier mit einem Bild veröffentlicht wird.

Tages- und Jahreskarten:
Für Nicht- und Mitglieder

Weitere wichtige Hinweise für Angler und Besucher:
Mit einem Bündel Rot- oder Tauwurm, in den späten Abendstunden auf einem Kiesrücken oder zwischen den Krautfeldern bringt meist den Erfolg.